Willkommen bei der Gemeinde Dellach
Die Gemeinde Dellach im Gailtal


Geografie

Die Gemeinde liegt im Oberen Gailtal in Kärnten an der Grenze zu Italien.

Gemeindegliederung
Das Gemeindegebiet umfasst folgende zwölf Ortschaften:

Dellach, Goldberg, Gurina, Höfling, Leifling, Monsell, Nölbling, Rüben, Sankt Daniel, Siegelberg, Stollwitz, Wieserberg

Einzige Katastralgemeinde ist Dellach.

Geschichte
Dellach kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Für die prähistorische Siedlung Gurina ist eine Besiedlung zur Hallstattzeit nachweisbar. Der Name Dellach kommt aus dem Slawischen („Doljah“, etwa für „bei den Talbewohnern“), die slowenische Bezeichnung könnte „Dole“ (von dol: nieder, unten, talseitig), mundartlich „Doljani“ lauten. Im Jahr 1370 wurde der Ort als Doelach erwähnt.

Auf der Gurina wurden keltische Münzen geprägt, die Siedlung ist mindestens 2900 Jahre alt und war zur Römerzeit die erste römische Stadtanlage in Österreich. Siehe auch http://gurina.dellach.at